Was tun bei..

Krebserkrankung

Aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht ist es schon seit langem erwiesen, dass sich gerade Sport nach schweren Erkrankungen, insbesondere bei Krebs, positiv auf die weitere gesundheitliche Entwicklung auswirkt.

Diese Nachweise gibt es insbesondere für Frauen mit einer Brustkrebserkrankung (Mammakarzinom). Ziele einer Mamma-CA Sportgruppe sind einerseits die Verbesserung von Bewegungseinschränkungen, die Vermeidung von Stauungszuständen im Lymphkreislauf, die Korrektur von Fehlhaltungen, die Kräftigung des Muskulatur sowie die Stärkung des Herz-Kreislaufsystems.

Hinzu kommt der psycho-soziale Aspekt, da gerade die Teilnahme an gruppenorientierten Betätigungen dem Bedürfnis nach Informationen und Austausch mit anderen Betroffenen entgegenkommt.